Titelbild Screenguide 38: CSS Grids

Screenguide #38: CSS Grids

Wenn man bedenkt, wie lange Webworker darauf gewartet haben, endlich Flexbox einsetzen zu können, ist es geradezu erstaunlich, dass alle modernen Browser mittlerweile auch schon CSS-Grids unterstützen. Jens Grochtdreis gibt Ihnen in der Titelgeschichte einen umfassenden Überblick über die neue Technik, zusammen mit ein paar Tipps für den Umgang mit älteren Browsern.

Daneben berichtet die Agentur sitegeist, wie sie immer häufiger ohne Kostenvoranschläge, Pflichtenhefte und Verträge arbeitet – und damit stressfreier mehr schafft. Außerdem im Heft: die kostengünstige Photoshop-Alternative Affinity Photo, Craft CMS, Contao, Joomla!, das Microsoft Bot Framework, der Hackathon Coding Da Vinci und mehr.

  •  

    Abenteuer in der 2. Dimension

    von Nicolai Schwarz

    Wenn man bedenkt, wie lange Webworker darauf gewartet haben, endlich Flexbox einsetzen zu können, ist es geradezu erstaunlich, dass alle modernen Browser mittlerweile auch schon CSS-Grids unterstützen. Es spricht also kaum noch etwas dagegen, diese Technik in der Praxis anzuwenden.

  • Ortsschild: Sie verlassen »Old School Business«, Sie betreten »RE.A.L. World« 

    No more waste!

    von Sven Ditz

    Eine Projektwelt ohne lästige Kostenvoranschläge, Pflichtenhefte sowie Verträge – und auch das anstrengende Armdrücken mit dem Kunden entfällt. Die Projekte werden schneller, günstiger und besser. – Wie toll wäre das denn? Das kann ja nicht gehen. – „Doch, und auch bei Ihren Kunden”, behauptet die Agentur sitegeist, die mit ihrem RE.A.L.-Modell genauso vorgeht.

  • Illustration: Pop-Art einer fluchenden Frau 

    Hass-Gesetz

    von Jan Kaden

    Facebook-Posts oder Youtube-Videos, die mit Hassreden, Verleumdungen und Beleidigungen gegen Recht und Gesetz verstoßen, sollen schnell aus dem Web verschwinden. Dafür sorgt nach dem Willen des Justizministers das Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG). Manche Kritiker meinen, dass mit dem Gesetz auch die Meinungsfreiheit aus dem Web verschwinden wird. Andere halten es für juristisch nicht ausgegoren. Was ist dran an der neuen Vorschrift?

  • Innenansicht des General Motors Cruise AV 

    Auto 4.0

    von Ulrich Baltz

    Schon in wenigen Jahren wird es völlig normal sein, für alle täglich anfallenden Fahrten mit dem Smartphone das Auto zu rufen und sich zum Ziel chauffieren zu lassen, statt sich selbst hinter das Steuer zu klemmen. Doch bis dahin sind noch ein paar Hürden zu meistern.

  • Vortragender vor großer Leinwand und Publikum im dunklen Saal 

    Nicht einfach ein Start-up: Colloq

    von Anselm Hannemann

    Es gibt viel über neue Start-ups zu lesen, aber meist sind es doch wenig praktische Erfahrungen oder Tipps. Die Gründer der neuen Event-Plattform Colloq gehen an vielen Stellen andere Wege als das, was als „Best Practice” gilt. Stattdessen spielen persönliche Überzeugungen eine ungewohnt große Rolle.

  • Blick auf ein Smartphone, mit dem gerade ein hübsch zurecht gemachter Tisch mit Kaffee und Kuchen fotografiert wird 

    Instagram fürs Business

    von Jan Tißler

    Während auf Facebook die Reichweite für Unternehmensseiten zusehends sinkt, schielt so mancher auf Instagram. Und tatsächlich hat das visuelle Netzwerk inzwischen viel zu bieten. Fragt sich nur: Welche Faktoren machen ein Profil hier eigentlich erfolgreich?

  • Screenshot einer Bildbearbeitung in Affinity Photo 

    Affinity Photo

    von Frank Wagner

    Affinity Photo hat die Foto- und Design-Branche im Sturm erobert. Das Tool wurde von Grund auf neu programmiert und bietet alle Features und Werkzeuge für die professionelle Fotobearbeitung. Affinity Photo versteckt sich damit nicht hinter Photoshop, sondern zieht in einigen Bereichen sogar am Marktführer vorbei.

  • Screenshot der Website codingdavinci.de 

    Coding Da Vinci: Mitmach-Kultur 4.0

    von Nils Pooker

    Wer nicht in entsprechenden Institutionen arbeitet, verbindet mit dem Begriff Kultur vor allem private Bildungsansprüche als einen Ausgleich zum Job, fernab der Omnipräsenz unseres digitalen Alltags. Dass sich Kultur sehr wohl mit Digitalisaten offener Daten verträgt, beweist der Hackathon „Coding da Vinci”.

  • Dynamisches Muster von farbigen Rechtecken 

    CSS-Grids

    von Jens Grochtdreis

    Erst seit Kurzem gibt es mit Flexbox ein erstes echtes Layoutmodul in CSS. Bislang behalfen sich Webworker mit Techniken, die für Seitenlayouts nur bedingt geeignet und nie gedacht waren. Mit CSS-Grids wird nun sogar die zweite Layouttechnik von allen modernen Browsern unterstützt.

  • Nadel, Faden und Fingerhut 

    Feinstes Handwerk mit Craft CMS

    von Matthias Ott

    Gestatten, Craft CMS – ein flexibles, performantes Content-Management-System, das sowohl Designern als auch Entwicklern maximale Freiheit bei der Umsetzung maßgeschneiderter Projekte bietet und gleichzeitig Redakteuren mit einer übersichtlichen, intuitiven Benutzeroberfläche die Arbeit leicht macht.

  • Illustration: Schraubschlüssel mit Raketenantrieb 

    Content-Booster für Contao

    von Ingolf Steinhardt

    Kaum eine Website kommt nur mit redaktionellen Texten und guten Fotos aus. Viele Content-Management-Systeme stoßen an ihre Grenzen, wenn z.B. Produktkataloge oder Mitarbeiterverzeichnisse gepflegt und ausgegeben werden sollen – für das CMS Contao springt hier die Erweiterung MetaModels ein.

  • Illustration: Mensch und Roboter chatten miteinander 

    Microsoft Bot Framework

    von Jens Siebert

    „Chatbots sind die neuen Apps!” ist dieser Tage in diversen Artikeln und Blogs zu lesen. Für die Entwicklung solcher Chatbots bieten Ihnen mittlerweile viele Tools Ihre Services an, wie etwa das Microsoft Bot Framework.

  • llustration: Schloss umgeben von Barrieren, im Hintergrund Nullen und Einsen 

    Das Joomla! Security Team

    von David Jardin

    Die großen Content-Management-Systeme bringen alle Voraussetzungen mit, die man für ein Worst-Case-Szenario in Sachen IT-Sicherheit braucht: eine komplexe Grundsoftware, eine Vielzahl von Erweiterungen, öffentlich erreichbare Webserver und Nutzer, die kein Bewusstsein für die Risiken haben. Was wie ein Albtraum klingt, ist das tägliche Brot des Joomla! Security Teams.

  • Logo Working Draft 

    Working Draft

    von Stefan Baumgartner

    Seit einigen Wochen rauscht auf Twitter oft der Hashtag #0CJS vorbei, kurz für „Zero Configuration JavaScript”. Dahinter verbirgt sich eine Bewegung, die endlich mit schier endlosen Konfigurationsdateien und Stellschrauben Schluss machen will. Angetrieben wird das Ganze – nicht ganz ironiefrei – vom Webpack Team, das bisher für kilometerlange JavaScript-Objekte zur Konfiguration bekannt ist.

  • Pfefferschote 

    Pfefferles Open Web

    von Matthias Pfefferle

    Fast genau zehn Jahre nach der großen DataPortability-Bewegung wird das „Recht auf Datenübertragbarkeit” nun ein fester Bestandteil der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Die Gesetzestexte zu dem Thema sind sehr vage gehalten und erlauben einen großen Interpretationsspielraum. Wie genau ihre wirkliche Umsetzung aussieht, bleibt abzuwarten.

  •  

    Blogging won’t save the world

    von Frederic Hemberger

    Der Designer Oliver Reichenstein schreibt in seinem Blog, wie das Web für ihn seinen Ursprungsgeist verloren habe: Es fehle das „Web”, die Vernetzung von verteilten Inhalten sei an vielen Stellen den Daten-Silos von Google, Facebook und Amazon gewichen – für ihn monoton und langweilig. Ein Erklärungsversuch.